Archiv der Kategorie: Köln-Bonn

NRW-Flughäfen: Informationen zur konkreten Umsetzung der 3G Regelung Fehlanzeige!

von Özay Tarim

BDLS-Mitgliedsunternehmen

Sicherheitsunternehmen an den NRW-Verkehrsflughäfen: Wenige Stunden vor der Umsetzung der 3G Regelung am Arbeitsplatz fehlen den Beschäftigten konkrete Informationen! 

Schlechte Kommunikation durch die Sicherheitsunternehmen!

Die 3G-Regel für die Arbeitswelt tritt morgen (24.11.2021) in Kraft. Damit darf nur derjenige einen Betrieb betreten, der entweder geimpft, genesen oder tagesaktuell getestet ist. Hier eine aktualisierte Übersicht über die neuen Regelungen.

NRW-Flughäfen: Informationen zur konkreten Umsetzung der 3G Regelung Fehlanzeige! weiterlesen

Corona-Pandemie: Das gilt jetzt – 3G am Arbeitsplatz!

Corona-Pandemie: Ab Mittwoch (24.11.2021) gilt 3G am Arbeitsplatz!

Berlin, 18.11.21 – Die neuen 3G-Regeln am Arbeitsplatz sollen ab kommendem Mittwoch gelten. Das teilte das Bundesarbeitsministerium am Freitag bei Twitter mit. „Um Beschäftigte besser zu schützen, gilt ab 24. November 3G am Arbeitsplatz“, heißt es in dem Tweet des Ministeriums. Corona-Pandemie: Das gilt jetzt – 3G am Arbeitsplatz! weiterlesen

FraSec unterliegt bei der Auftragsneuvergabe am Flughafen Köln/Bonn!

von Özay Tarim

Flughafen Köln/Bonn: Auftragsneuvergabe für Sicherheitsdienstleistungen gemäß § 8 Luftsicherheitsgesetz!

Der Preis entscheidet über die Auftragsvergabe!

FraSec ab dem 01. April 2022 wohl nicht mehr Auftragnehmer am Flughafen Köln/Bonn!

Am Flughafen Köln/Bonn scheint die Entscheidung beim Vergabeverfahren zur Neuausschreibung der Luftsicherheitsaufgaben gemäß § 8 Luftsicherheitsgesetz (Personal- und Warenkontrollen) gefallen zu sein. Bereits Anfang Juli 2021 hatten wir berichtet, dass diese Ausschreibung ein einziges Zuschlagskriterium beinhaltet. Die Luftsicherheitsaufgaben sollen demnach an die billigsten Anbieter vergeben werden. FraSec unterliegt bei der Auftragsneuvergabe am Flughafen Köln/Bonn! weiterlesen

Entgelt- und Manteltarifverhandlungen Aviation!

Bundestarifkommission Aviation

Bei den Manteltarifvertragsverhandlungen keine Bewegung der Arbeitgeber!

Entgelttarifvertrag zum 31.12.2021 gekündigt!

Im Oktober wurden die im November 2020 aufgenommenen Tarifverhandlungen über die Arbeitsbedingungen für Sicherheitskräfte an Flughäfen fortgesetzt. Entgelt- und Manteltarifverhandlungen Aviation! weiterlesen

Securitas lehnt ver.di Teilnahme bei BV-Verhandlungen zur Kurzarbeit ab!

von Özay Tarim

BDLS Mitgliedsunternehmen Securitas Aviation

Securitas provoziert neuen Streit am Flughafen Köln/Bonn – ver.di soll von den Betriebsvereinbarungsverhandlungen zur Kurzarbeit ausgeschlossen werden!

Securitas lehnt Gewerkschaft ab

Die Geschäftsführung von Securitas hat sich wohl zum Ziel gesetzt, uns als Gewerkschaft im Betrieb am Flughafen Köln/Bonn ausschließen zu wollen. Der Betriebsübergang von Kötter Aviation zu Securitas ist erst wenige Tage alt und schon provoziert der neue Auftragnehmer für die Fluggastkontrollen einen neuen Streit mit der Interessenvertretung der Beschäftigten. Securitas lehnt die Teilnahme der Gewerkschaft an den Verhandlungen zur Fortführung der Betriebsvereinbarung für die Kurzarbeit ab. Demnach soll nur mit dem Betriebsrat verhandelt werden. Securitas lehnt ver.di Teilnahme bei BV-Verhandlungen zur Kurzarbeit ab! weiterlesen

Flughafen Köln/Bonn: Neuausschreibung für Luftsicherheitsaufgaben

von Özay Tarim

Flughafen Köln/Bonn startet Vergabeverfahren zur Neuausschreibung der Luftsicherheitsaufgaben gemäß § 8 Luftsicherheitsgesetz!

Zuschlagskriterium: Ausschließlich der Preis!

Es ist üblich, dass alle paar Jahre an den Verkehrsflughäfen Ausschreibungen für Luftsicherheitsaufgaben stattfinden. Am Flughafen Köln/Bonn läuft gerade eine solche Ausschreibung. Der Flughafenbetreiber schreibt aktuell die Sicherheitsaufgaben gemäß § 8 Luftsicherheitsgesetz (LuftSiG) aus. Der Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge beim Flughafenbetreiber ist auf den 06. Juli 2021 (14 Uhr) festgelegt. Aber: Diese Ausschreibung verunsichert und beunruhigt massiv das Sicherheitspersonal am Flughafen Köln/Bonn aufgrund eines einzigen Zuschlagskriteriums. Demnach soll die Luftsicherheitsaufgabe nur der billigste Anbieter erhalten! Flughafen Köln/Bonn: Neuausschreibung für Luftsicherheitsaufgaben weiterlesen

Etappensieg reicht uns nicht! Wir wollen Arbeitsplatzsicherheit!

von Özay Tarim

Securitas wird nun doch alle 586 Kötter-Beschäftigte am Flughafen Köln/Bonn zum 01. Juli 2021 übernehmen!

Warum nicht gleich so!

Noch vor einigen Tagen hatte Securitas den Betriebsübergang in Frage gestellt und dadurch die Kötter-Beschäftigten massiv verunsichert. Erst nach Druck lenkte Securitas letzte Woche Freitag letztendlich ein und wird den gesetzlichen Betriebsübergang mit Kötter Aviation am Flughafen Köln/Bonn (Fluggastkontrollen) zum 01. Juli 2021 umsetzen. Etappensieg reicht uns nicht! Wir wollen Arbeitsplatzsicherheit! weiterlesen

Flughafen Köln/Bonn: Securitas lenkt ein und bestätigt Betriebsübergang!

von Özay Tarim

Nicht mit uns!

So hatten wir es mit den Beschäftigten und unseren Betriebsratsmitgliedern gesagt und genau so ist es jetzt auch gekommen!!!

Securitas lenkt nun doch ein und bestätigt den gesetzlichen Betriebsübergang am Flughafen Köln/Bonn. Alle 586 Beschäftigten werden am 01. Juli 2021 mit ihren bisherigen Besitzständen und tarifvertraglichen Ansprüchen uneingeschränkt von Securitas übernommen und am Flughafen Köln/Bonn weiterbeschäftigt.

Das ist ein Etappensieg!!!

Weiterer ausführlicher Bericht folgt hier später……

Flughafen Köln/Bonn: Securitas lenkt ein und bestätigt Betriebsübergang! weiterlesen

Securitas Köln/Bonn: WDR berichtet

von Özay Tarim

Kötter Aviation hat den Auftrag für die Fluggastkontrollen am Flughafen Köln/Bonn an Securitas verloren. Am 01. Juli 2021 steht nun der Betriebsübergang an. Securitas stellt aber den gesetzlichen Betriebsübergang in Frage und beabsichtigt nicht alle 586 Beschäftigte zu übernehmen. Nicht mit uns! Das ist eine Kampfansage. WDR Lokalzeit berichtete ausführlich über den Konflikt … hier zu dem Video auf Youtube