Schlagwort-Archive: Flughafen Köln/Bonn

Schon wieder FraSec – Verspätete Monatsentgeltzahlung am Flughafen Köln/Bonn

von Özay Tarim

BDLS-Mitgliedsunternehmen Fraport Security Service GmbH (FraSec)

FraSec zahlt Monatsentgelt für das Sicherheitspersonal am Flughafen Köln/Bonn wiederholt verspätet!

Schon wieder FraSec! Das hundertprozentige Tochterunternehmen der Fraport AG aus Frankfurt (FraSec) hat zum wiederholten Male in wenigen Monaten den Beschäftigten am Flughafen Köln/Bonn die Monatsentgeltzahlung verspätet überwiesen. Schon wieder FraSec – Verspätete Monatsentgeltzahlung am Flughafen Köln/Bonn weiterlesen

Ausschreibung für Fluggastkontrollen am Flughafen Köln/Bonn

von Özay Tarim

BDLS-Mitgliedsunternehmen Kötter Aviation Security Flughafen Köln/Bonn

Kötter Aviation Security Rahmenvertrag endet zum 30. Juni 2021 – Vergabeverfahren zur Neuausschreibung gestartet!

Das Beschaffungsamt des Bundesministeriums des Innern hat am 10.12.2020 die Ausschreibungsdetails für die Vergabe der Fluggastkontrollen ( § 5 LuftSiG) am Flughafen Köln/Bonn veröffentlicht. Ende September 2020 hatten wir über die Vertragssituation von Kötter Aviation berichtet. Ausschreibung für Fluggastkontrollen am Flughafen Köln/Bonn weiterlesen

Kötter Aviation will BV-Kurzarbeit fortsetzen, aber ohne langfristige Arbeitsplatzgarantien und Aufstockungsleistungen

von Özay Tarim

BDLS Mitgliedsunternehmen Kötter am Flughafen Köln/Bonn

Kötter Aviation zeigt keine ernsthafte  Verhandlungsbereitschaft zur Fortsetzung  der BV Kurzarbeit und will nur in die Einigungsstelle flüchten!

Im Auftrag der Bundespolizei: Hoheitliche Luftsicherheitsaufgabe – Fluggastkontrollen

Beauftragte des Staates sorgen sich um ihre Existenz

Kötter Aviation wollte sich bekanntlich aus wirtschaftlichen Gründen am 31.12.2020 vom Flughafen Köln/Bonn verabschieden und wurde überraschenderweise vom Auftraggeber verpflichtet bis zum 30.06.2021 weiterzumachen. Der Auftraggeber hat von einer vertraglich vereinbarten Option Gebrauch gemacht und den zum 31.12.2020 endenden Auftrag für die Fluggastkontrollen am Flughafen Köln/Bonn um ein weiteres halbes Jahr verlängert.
Kötter Aviation will BV-Kurzarbeit fortsetzen, aber ohne langfristige Arbeitsplatzgarantien und Aufstockungsleistungen weiterlesen

Kötter Aviation kommt am Flughafen Köln/Bonn vorerst aus dem Vertrag nicht raus!

von Özay Tarim

BDLS Mitgliedsunternehmen Kötter Aviation

Beschaffungsamt des Bundesinnenministeriums lässt Kötter Aviation am Flughafen Köln/Bonn vorerst nicht aus dem Dienstleistungsvertrag!

Ende Oktober 2019 wurde durch die Presse bekannt, dass Kötter Aviation aufgrund von wirtschaftlichen Schwiegrigkeiten die Aufträge zur Durchführung der Fluggastkontrollen sowohl am Flughafen Düsseldorf, als auch am Flughafen Köln/Bonn vorzeitig beenden will. Beide Aufträge waren mit dem Auftraggeber Bundesinnenministerium bekanntlich bis zum 31. Dezember 2020 vereinbart. Kötter Aviation kommt am Flughafen Köln/Bonn vorerst aus dem Vertrag nicht raus! weiterlesen

Securitas muss Kündigungen zurückziehen und darf keine weiteren betriebsbedingten Kündigungen mehr aussprechen!

von Özay Tarim

BDLS-Mitgliedsunternehmen Securitas am Flughafen Köln/Bonn

Securitas muss die letzten 12 Kündigungen zurückziehen und darf keine weiteren betriebsbedingten Kündigungen mehr aussprechen!

Kein weiter so bei Securitas am Flughafen Köln/Bonn. Die Geschäftsführung darf keine weiteren betriebsbedingten Kündigungen während der Kurzarbeitsphase aussprechen. Die Ende Juni 2020 ausgesprochenen 12 betriebsbedingten Kündigungen muss Securitas auch wieder umgehend  zurückziehen. Das ist u. a. das Ergebnis der Einigungsstelle zum Securitas-Konflikt rund um die Verhandlung zur Betriebsvereinbarung Kurzarbeit am Flughafen Köln/Bonn. Securitas muss Kündigungen zurückziehen und darf keine weiteren betriebsbedingten Kündigungen mehr aussprechen! weiterlesen

Securitas hat am Flughafen Köln/Bonn den Tiefpunkt erreicht!

von Özay Tarim

BDLS-Mitgliedsunternehmen Securitas hat am Flughafen Köln/Bonn den Tiefpunkt erreicht! 
12 weitere betriebsbedingte Kündigungen!
Insgesamt 29 Kündigungen in 4 Wochen! 

Wir haben ausführlich über den Konflikt mit Securitas am Flughafen Köln/Bonn berichtet. Seit Ende März 2020 versucht Securitas am Flughafen Köln/Bonn Kurzarbeit einzuführen. Tatsächlich hat Securitas aber bisher nur Schaden angerichtet, Kündigungen ausgesprochen und Vertrauen bei der Belegschaft sowie beim Betriebsrat verloren. Die Haltung sowie die Vorgehensweise des Global-Players – seit Beginn der Pandemie-Zeit – rund um die Verhandlungen zur Betriebsvereinbarung Kurzarbeit haben deutlich gemacht, dass dieser Arbeitgeber die Interessen der Beschäftigten mit Füßen tritt.   Securitas hat am Flughafen Köln/Bonn den Tiefpunkt erreicht! weiterlesen

Statt BV Kurzarbeit 17 betriebsbedingte Kündigungen

von Özay Tarim

BDLS-Mitgliedsunternehmen Securitas GmbH Aviation am Flughafen Köln/Bonn

Statt Betriebsvereinbarung zur Kurzarbeit 17 betriebsbedingte Kündigungen!

Securitas-Werte: Ehrlichkeit, Aufmerksamkeit und Hilfsbereitschaft?!

Die Unternehmensgrundsätze sind in den “Werten und ethischen Grundsätzen von Securitas“ festgelegt. Dieser Werte- und Ethikkodex umfasst wichtige Grundsätze wie die Einhaltung gesetzlicher Bestimmungen, einem Verständnis von Gleichbehandlung und Sozialpartnerschaft. Liest sich gut, ist aber derzeit im Umgang mit den Beschäftigten und Betriebsräten am Flughafen Köln/Bonn nicht wirklich erkennbar. Alle Sicherheitsunternehmen, die von Arbeitsausfall betroffen sind, haben bereits mit den Betriebsräten längerfristige Betriebsvereinbarungen zur Kurzarbeit abgeschlossen. Statt BV Kurzarbeit 17 betriebsbedingte Kündigungen weiterlesen

Securitas verspielt jegliche Glaubwürdigkeit- Keine BV Kurzarbeit

von Özay Tarim

BDLS-Mitgliedsunternehmen Securitas GmbH Aviation am Flughafen Köln/Bonn

Securitas akzeptiert die endverhandelte Betriebsvereinbarung zur Kurzarbeit nicht und verspielt damit jegliche Glaubwürdigkeit!

Never-Ending-Story bei Securitas am Flughafen Köln/Bonn. Was die Securitas-Geschäftsführung bei der BV-Verhandlung zur Kurzarbeit fabriziert und wie sie dabei mit der Belegschaft und dem Betriebsrat umgeht, ist nicht nachvollziehbar und absolut inakzeptabel. Seit Ende März 2020 versucht die Geschäftsführung (Frau Martinov und Herr Müller) gemeinsam mit der Arbeitsdirektorin (Frau Biesing) regelrecht krampfhaft mit dem Betriebsrat eine Betriebsvereinbarung zur Kurzarbeit abzuschließen. Die Vorgehensweise dabei zeigt ein – für den Global-Player der Sicherheitsbranche – unwürdiges Bild. Securitas verspielt jegliche Glaubwürdigkeit- Keine BV Kurzarbeit weiterlesen

FraSec zahlt Lohn am Flughafen Köln/Bonn nicht pünktlich

von Özay Tarim

BDLS-Mitgliedsunternehmen Fraport Security Service GmbH (FraSec)

FraSec zahlt Lohn für das Sicherheitspersonal am Flughafen Köln/Bonn nicht pünktlich und gerät in Zahlungsverzug!

Es vergeht kaum ein Tag, an dem nicht ein BDLS-Mitgliedsunternehmen neue Konflikte produziert. Das hundertprozentige Tochterunternehmen der Fraport AG aus Frankfurt (FraSec) hat erneut gegen die manteltarifvertragliche Regelung zur Monatsentgeltzahlung verstoßen. FraSec zahlt Lohn am Flughafen Köln/Bonn nicht pünktlich weiterlesen